Kindergottestdienst

Unsere Werte

Aufrichtigkeit

Wir legen in unserer Gemeinde Wert auf eine Kultur, die von Ehrlichkeit im Umgang miteinander geprägt ist. Dazu gehört für uns  Offenheit, dass wir keine „Masken“ tragen oder uns hinter einer guten Fassade verstecken müssen

Bei uns dürfen unangenehme Dinge in Liebe angesprochen werden. Es soll Raum dafür gegeben werden, sagen zu dürfen, was man denkt. Ein solcher „Raum“ kann eine Kleingruppe oder eines unserer Dream-Teams sein.

Wir wollen verlässliche Menschen sein, die zu ihrem Wort stehen.

 

Bibeltreue

Die Bibel ist für uns das Wort Gottes, welches Autorität hat. Sie gibt uns Orientierung und klare Maßstäbe für unser Leben.

Diese Maßstäbe möchten wir durch Verkündigung im Gottesdienst und in den Kleingruppen weitergeben. Dabei soll deutlich werden, dass wir aus Gnade leben und nicht aus dem Befolgen von Gesetzen.

Wir möchten eine Gemeinde sein, in der wir die Menschen dazu ermutigen, in Gottes Wort zu lesen und danach zu leben und zu handeln. Dabei möchten wir bereit sein, uns auch immer wieder korrigieren zu lassen.

 

Freiheit

In unserer Gemeinde möchten wir Freiheit leben nach Galater 5, Vers 1: „Zur Freiheit hat uns Christus befreit! So steht nun fest und lasst euch nicht wieder das Joch der Knechtschaft auflegen!“ (Luther 2017)

Wir möchten Freiheit leben, die aus Jesus Christus kommt und sich im Rahmen der Bibel bewegt. Sie hört da auf, wo sie andere verletzen würde.

Wir sind überzeugt davon, dass wir durch Jesus frei werden dürfen von alten Verhaltens-mustern, von Gebundenheiten und von Süchten.

Wir möchten es Menschen ermöglichen in diese Freiheit zu kommen. Dies geschieht durch Seelsorge, gelebte Jüngerschaft, im Lobpreis und in der Anbetung Gottes. Ein geschützter Rahmen dafür sind auch unsere Kleingruppen, in denen wir uns gegenseitig ermutigen und einander dienen.

 

Freundschaft

Um Freundschaften innerhalb der Gemeinde leben zu können, ist es uns wichtig, dass Gemeinschaft auch außerhalb unserer Gemeindeaktivitäten stattfinden kann und wir unsere Freizeit miteinander verbringen und gestalten können.

Das braucht die Offenheit, dem Anderen Vertrauen und Zeit entgegen zu bringen. Dabei dürfen wir erwarten, dass dadurch eine vertrauensvolle Beziehung entsteht, in der man den Anderen um seiner selbst willen liebt und wertschätzt.

Freundschaft ist keine Zweckgemeinschaft und kann nicht erwartet werden. Sie darf aber da entstehen, wo wir füreinander da sind und gemeinsam durch Krisen gehen.

Jeder soll sich in unserer Gemeinde bedingungslos angenommen fühlen und ermutigt werden, dort Freundschaften zu schließen.

Um hierfür „Raum“ zu geben, bieten wir u. a. auch Hauskreise und Interessengruppen an, die die Gemeinschaft und gemeinsame Aktivitäten fördern sollen.

 

Gabenorientiert

Wir möchten eine Gemeinde sein, in der die verschiedenen Gaben des Einzelnen wertgeschätzt und gefördert werden. Wir möchten sehen, dass von Gott ausgesprochene Berufungen freigesetzt werden und Menschen dadurch an dem Platz dienen können, den Gott für sie vorgesehen hat.

Wir möchten Menschen in ihren Gaben bestätigen und sie ermutigen, darin zu leben. Dazu gehört es für uns auch, dass Neues gewagt und ausprobiert werden darf.

Wir sind als Gemeinde Leib Jesu und dienen einander in unseren unterschiedlichen Begabungen und freuen uns darüber, wenn dies zur Verherrlichung Jesu dient.

Wir möchten eine Gemeinde sein, die sich nach den Gaben des Geistes ausstreckt und darin lebt.

 

Großzügigkeit

Wir möchten eine Gemeinde sein, die großzügig ist im Geben von Zeit, Einsatz, Dank und Finanzen. Dabei möchten wir eigene Bedürfnisse zurück stellen und Gutes tun, ohne dass dafür eine Gegenleistung erwartet wird.

Uns ist es sehr wichtig, dass wir einander helfen und bereit sind, Fehler zu verzeihen und dem Anderen zu vergeben. In unserer Gemeinde sollen Menschen dadurch die Liebe Gottes erleben.

 

Leidenschaft

Wir wollen leidenschaftlich für Jesus unterwegs sein und dienen deshalb mit Herzblut und Hingabe in unserer Gemeinde. Wir sind begeistert über Menschen, die sich in ihrer Berufung und am richtigen Platz wissen. Wir möchten jeden ermutigen, leidenschaftlich vorwärts zu gehen und darin auch bereit zu sein, etwas für Jesus zu riskieren.

Wir haben eine Leidenschaft für Gebet, Gottesdienste und Gemeinschaft und sind bereit, mit voller Hingabe Gottes Reich zu bauen.

Unsere Leidenschaft beinhaltet darin auch die Bereitschaft, für Jesus zu leiden.

 

Teamorientiert

Wir als Gemeinde repräsentieren den Leib Christi. Deshalb stehen wir dafür, dass Menschen in unserer Gemeinde Heimat finden und dies durch ihre Mitarbeit zum Ausdruck bringen.

Uns ist es wichtig, dass sich dabei jeder in einem (Dream)Team wiederfindet, in dem er gabenorientiert eingesetzt und gefördert wird. In diesem Team dient man gemeinsam als Einheit. Dazu gehört, dass man auf die anderen Teammitglieder achtet und sie wertschätzt. Stärken und Schwächen werden auf diese Weise in einem Team ergänzt.

Jedes Team bei uns hat einen Leiter, der die Verantwortung für sein Team trägt und Ansprechpartner ist. Er sorgt dafür, dass wichtige Informationen im Team ankommen und fördert den Zusammenhalt im Team.

 

Transparenz

Wir möchten in unserer Gemeinde eine Kultur prägen, in der man keine Geheimnisse vor dem Anderen haben muss. Unser Leben soll nach außen hin offen und nachvollziehbar sein. Der Einzelne darf in guter Weise hinterfragt werden, sowie auch Entscheidungen, die von der Gemeindeleitung getroffen werden.

Zu einer guten Transparenz gehört, dass Entscheidungen und Anfragen klar und deutlich kommuniziert werden und für den Einzelnen nachvollziehbar sind.

Wir sind offen, unser Leben mit Anderen zu teilen und darin wahrhaftig zu sein. Wir dürfen Fehler und Schwächen haben und diese auch vor Anderen eingestehen.

 

Verbindlichkeit

Als Gemeinde wollen wir gemeinsam etwas bewirken. Deshalb ist es uns wichtig, dass wir uns aufeinander verlassen können. Jeder von uns ist ein Teil des Ganzen und bringt als Mitarbeiter seine Gaben und seine Zeit ein.

Damit die Arbeit in unseren Teams gut funktioniert, legen wir Wert auf einen fairen Umgang untereinander. Dazu gehört für uns Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit und Pünktlichkeit.  Wer zu einem Treffen oder Einsatz nicht kommen kann, meldet sich selbst-verständlich ab.

Wir möchten auch in Herausforderungen treu sein und darin ausdauernd und standhaft sein. Gemeinsam getroffene Entscheidungen werden auch in der Konsequenz gemeinsam getragen.

Wir möchten aufeinander achthaben und uns gegenseitig dienen und dabei die unterschiedlichen Kulturen respektieren.

Uns ist eine regelmäßige Teilnahme an unseren Gottesdiensten, Kleingruppen und sonstigen Veranstaltungen sehr wichtig.

 

Wertschätzung

Wir nehmen jeden Menschen in seiner Andersartigkeit an und respektieren ihn darin.

Wir schätzen es wert, dass Menschen sich mit ihrer Zeit und Kraft in der Freien Christen-gemeinde Seesen einbringen und bringen dies auch durch Bestätigung, Anerkennung und Lob zum Ausdruck.

Wir ehren uns gegenseitig, in dem wir freundlich und respektvoll miteinander umgehen. Dazu gehört, dass man dem Anderen in einer aufrichtigen Haltung Ermutigung und Dank entgegenbringt und ihn auch ganz praktisch unterstützt.

Zur Wertschätzung gehört für uns auch, dass wir dem Anderen aktiv zuhören und ihm so unsere Anteilnahme zeigen.